MedTech Services – Der Kommunikationspartner für die Medizintechnikbranche

Ihren Kommunikationserfolg zu erhöhen, ist unsere Leidenschaft

Stämpfli MedTech Services bietet Unternehmen in der Medizintechnik umfassende Kommunikationsdienstleistungen – vom Manuskript bis zur Publikation. Mit dedizierten Lösungen für alle Kommunikationsbedürfnisse tragen wir zum Erfolg unserer Kunden bei.

Denn unsere Stärke ist Ihr Vorteil: Unser vielseitiges aktuelles Know-how der grafischen Industrie kombiniert mit unserem MedTech-Erfahrungsschatz bietet Ihnen den entscheidenden Mehrwert.

Weltweit führende Hersteller von Medizinprodukten vertrauen uns ihre Kommunikation und ihre digitalen Projekte an. Mit einem ganzheitlichen Ansatz schaffen wir Einzel- und Komplettlösungen nach Ihren Vorstellungen. Zusätzlich optimieren und automatisieren wir Prozesse, um Zeit zu sparen und Kosten zu reduzieren.

Technische Kommunikation

Bei der Herstellung technischer Kommunikation arbeiten wir eng mit den Abteilungen Produktentwicklung und Regulatory Affairs zusammen. Ob gedruckte oder elektronische Gebrauchsanweisungen (e-Labeling), Operationstechniken oder Instrumentenübersichten – wir unterstützen Sie entlang der ganzen Prozesskette bei Ihrem Bestreben, die Time-to-Market-Ziele zu erreichen und die regulatorischen Vorgaben zu erfüllen.

Marketingkommunikation

Ihre Produktkommunikation richtet sich immer an eine bestimmte Leserschaft: Ob Chirurgen, Einkäufer, Kongressteilnehmer oder Patienten – Ihr Publikum soll gezielt informiert oder geschult werden. Wir unterstützen Sie von der Konzeption bis zur Publikation mit unserem Know-how und unserer Agilität, damit Sie Ihre Kommunikation rechtzeitig für den Kongress, den Produktlaunch oder für die Verkaufsorganisation bereithalten oder sie in den gewünschten Kanälen publiziert haben.

Die regulatorische Herausforderung

Die zunehmende Reglementierung in der MedTech-Branche fordert den Unternehmen viel ab: Sich stets auf dem neusten Stand zu halten, kostet immer mehr Ressourcen und Zeit.

Mit der Ablösung der Medical Device Directive (MDD) durch die Medical Device Regulation (MDR) fordert die Europäische Union eine höhere Verbindlichkeit bei der Herstellung und Vermarktung von Medizinprodukten. Auch sind laufend Korrektur- und Vorbeugemassnahmen nötig – im Rahmen der internen Qualitätssicherung oder infolge Beanstandungen seitens TÜV und FDA.

In jedem Fall: Wir stehen bereit, Sie im entsprechenden Anpassungsprozess zu begleiten und Ihre Kommunikationsmaterialien konform zu halten.

zum Anfang der Seite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. (Mehr erfahren) Ok, verstanden

Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies, aber wir respektieren die momentan aktivierte «Do Not Track» Einstellung Ihres Browsers! (Mehr erfahren) Ok, verstanden